Samstag, 4. Dezember 2010

SPD-Bürgersprechstunde in der Südstadt

stieber
dachnerNeubrandenburg. Kreisvorsitzender Michael Stieber und Landtagskandidat Manfred Dachner (parteilos) führen am Dienstag, dem 7. Dezember 2010, in den Räumlichkeiten des Stadtverbandes der Volkssolidarität (Am Anger 28) ihre monatliche Bürgersprechstunde in der Südstadt durch.
In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die beiden Stadtvertreter wenden.

Samstag, 27. November 2010

SPD-Bürgersprechstunde in der Oststadt


stieber
Neubrandenburg. Kreisvorsitzender Michael Stieber, Landtagskandidat Manfred Dachner und Ratsherr Frank Münzbergerdachnermuenzberger führen am Dienstag, dem 30. November 2010, in den Räumlichkeiten des städtischen Pflegeheims „Max Adrion“, Ameisenweg 19, eine Bürgersprechstunde durch.
In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die drei Stadtvertreter wenden.

Mittwoch, 17. November 2010

Benefizkonzert hilft älteren PSV-Sportlern


dachnerNEUBRANDENBURG (RW). Mit beschwingten Melodien von der Festmusik der Stadt Wien über die Julischka aus Budapest bis zum Radetzkymarsch hat das Landespolizeiorchester gestern Nachmittag über 400 Zuhörer im HKB-Saal erfreut. Die Musiker um Christof Koert boten mit „Herbstzauber 2010“ das Benefizkonzert der Polizeidirektion Neubrandenburg und des PSV 90 dar. Die Traditionsveranstaltung, versicherte PD-Leiter Kriminaldirektor Siegfried Stang, werde fortgesetzt. Der sie vor Jahren ins Leben rief, nahm den Scheck über 2000 Euro aus dem Konzerterlös entgegen: der Leitende Polizeidirektor im Ruhestand, Manfred Dachner. Er ist Leiter der PSV-Sektion Gesundheits- und Präventionssport, der 1100 Seniorensportler angehören. Altersarmut sei in der Sektion angekommen und ein Teil des Geldes werde dafür verwandt, dass sich Ältere nicht aus dem Sport verabschieden müssten, weil sie die Kosten nicht mehr aufbringen können.

Samstag, 13. November 2010

700. Mitglied im Ring


nb_101113_dachner_weisser_ringDer Neubrandenburger Polizeidirektionschef Siegfried Stang ist in dieser Woche als 700. Mitglied der Opferschutzorganisation „Weißer Ring“ begrüßt worden. Ihm sei bereits in seiner Ausbildung aufgefallen, dass im Gericht und auch danach meist der Täter im Mittelpunkt stehe, Opfer hingegen würden meist ziemlich allein gelassen, sagte der 54-Jährige, als er von Manfred Dachner, Außenstellenleiter des „Weißen Rings“ für Mecklenburg- Strelitz – und Ex-PD-Chef – begrüßt wurde.

Weißer Ring: 700. Mitglied


Der Neubrandenburger Polizeidirektionschef Siegfried Stang ist in dieser Woche von Außenstellenleiter Manfred Dachner als 700. Mitglied der Opferschutzorganisation „Weißer Ring“ begrüßt worden.

Montag, 18. Oktober 2010

PSV will ein Dach geben


stieberdachnerNEUBRANDENBURG (RW). Die spezielle Bürgersprechstunde zum Thema „Osteoporose – Möglichkeiten für Prävention und Reha in Neubrandenburg“ der Neubrandenburger SPD-Ratsherren Michael Stieber und Manfred Dachner, Landtagskandidat der Sozialdemokraten, hat ein Resultat gebracht.
Die Selbsthilfegruppe der an Osteoporose Erkrankten – durch Knochenschwund kommt es zu Brüchen insbesondere auch der Wirbel – könnte im Polizeisportverein 90 einen festen Träger bekommen und damit ihr Problem, ab 2011 keinen Vorstand mehr zu haben, lösen.

Dienstag, 5. Oktober 2010

Osteoporose Thema für Abgeordnete


stieberdachnerNEUBRANDENBURG (RW). Eine spezielle Bürgersprechstunde zum Thema „Osteoporose – Möglichkeiten für Prävention und Reha in Neubrandenburg“ bieten der Neubrandenburger SPD-Fraktionsvorsitzende Michael Stieber und der Landtagskandidat der Sozialdemokraten, Manfred Dachner, heute an. In den Räumen des Stadtverbandes der Volkssolidarität, Am Anger 28, können sich Bürgerinnen und Bürger in der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr mit Fragen, Anregungen und Problemen an die beiden Stadtvertreter wenden.

Samstag, 2. Oktober 2010

SPD-Bürgersprechstunde in der Südstadt


stieber
dachnerNeubrandenburg. SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Stieber und Landtagskandidat Manfred Dachner führen am Dienstag, dem 5. Oktober 2010, in den Räumlichkeiten des Stadtverbandes der Volkssolidarität, Am Anger 28, eine Bürgersprechstunde zum Thema„Osteoporose – Möglichkeiten für Prävention und Reha in Neubrandenburg“ durch.
In der Zeit von 15.30 bis 16.30 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die beiden Stadtvertreter wenden.

Samstag, 25. September 2010

SPD-Bürgersprechstunde in der Oststadt


stieber
dachnerNeubrandenburg. SPD-Fraktionsvorsitzender Michael Stieber und Landtagskandidat Manfred Dachner, Ratsherren der Neubrandenburger Stadtvertretung, führen am Dienstag, dem 28. September 2010, in der Villejuifer Straße 3 eine Bürgersprechstunde durch.
In der Zeit von 11.00 bis 12.30 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die Stadtvertreter wenden.

SPD kürt Kandidaten für die Landtagswahl

NEUBRANDENBURG/BURG STARGARD (RW). Mit den in ihrer Einmütigkeit doch überraschenden Ergebnissen hat gestern Abend die Landtagswahlkreiskonferenz der SPD ihre Kandidaten gewählt. Auf der Veranstaltung im „Haus der Begegnung“ erhielten der parteilose Manfred Dachner als Kandidat für den Wahlkreis 2 (NB I) ebenso wie Sylvia Bretschneider für den Wahlkreis 3 (NB II) jeweils 100-prozentige Zustimmung.

Freitag, 24. September 2010

Nominierung Landtags-Kandidaten


Sylvia Bretschneider und Manfred Dachner wurden für die Wahlen 2011 als SPD-Landtagskandidaten nominiert (v.l.n.r.: Sylvia Bretschneider, Kreisvorsitzender Michael Stieber, Manfred Dachner.)

Foto: M. Kunze

Bretschneider und Dachner als Direktkandidaten nominiert

Neubrandenburg. Bei der Landtagswahl 2011 werden Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider und Manfred Dachner für die SPD als Direktkandidaten antreten. Beide wurden auf der Wahlkreiskonferenz der Neubrandenburger Sozialdemokraten am Freitag, den 24. September 2010, für die Wahlkreise 2 und 3 in der Vier-Tore-Stadt aufgestellt.

Mittwoch, 15. September 2010

Mehr Opfer brechen ihr Schweigen

LEIDENSWEGE Beim Weißen Ring melden sich zunehmend Opfer von Gewalt. Trotzdem lassen sich zu viele Betroffene peinigen, ohne sich Hilfe zu holen.

VON SUSANNE BÖHM
MECKLENBURG-STRELITZ. Ein junger Neustrelitzer wird immer wieder von Anhängern der rechten Szene zusammengeschlagen, erleidet jüngst sogar einen Messerstich. Zur Polizei geht er nicht – aus Angst vor Racheakten. Dass Opfer schweigen, erleben Manfred Dachner und seine 24 ehrenamtlichen Mitstreiter vom Weißen Ring Mecklenburg- Strelitz viel zu oft. „Es gibt im Landkreis die grausamsten Fälle, die viel zu lange unbemerkt bleiben“, sagte der Leiter der Opfer- Hilfsorganisation. Zumeist handele es sich um sexuellen Missbrauch und um häusliche Gewalt, wenn Gepeinigte jahrelang schweigen.

Samstag, 4. September 2010

PM | SPD-Bürgersprechstunde in der Südstadt

Neubrandenburg. Die SPD-Ratsherren Michael Stieber und Manfred Dachner führen am Dienstag, dem 07. September 2010, in den Räumlichkeiten des Stadtverbandes der Volkssolidarität, Am Anger 28, eine Bürgersprechstunde durch.

In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die Stadtvertreter wenden.

Dienstag, 31. August 2010

Umweltausschuss vor Ort


Die Umweltexperten aus dem städtischen Ausschuss haben sich von Ute Reinsdorf (5.v.r.) die Kläranlage eingehend erklären lassen.

FOTO: SEGETH @ www.nordkurier.de

Donnerstag, 19. August 2010

Mutigem Opfer wird geholfen

NEUBRANDENBURG (TRO). Ein Schreckensszenario für jeden: Die Autoscheibe ist eingeschlagen, der Rucksack weg. Genau das passierte Robert Degner und seiner Frau am Wochenende (der Nordkurier berichtete). Nach dem gestohlenen Rucksack hielt er in der Umgebung Ausschau, fand ihn ohne Geldbörse wieder und sah einen Jugendlichen beim intensiven Spähen in andere Autos. Doch als Robert Degner den mutmaßlichen Übeltäter zur Rede stellte und festhielt, entwischte dieser.

Couragierter Zeuge


Robert Degner (r.) bekommt im Namen des Weissen Rings 200 Euro Unterstützung von Manfred Dachner, dem ehemaligen Chef der Polizeidirektion Neubrandenburg.

FOTO: M. TROTZ @ www.nordkurier.de

Donnerstag, 15. Juli 2010

Energieanlagenbauer unterstützt Hospizarbeit

SPENDE | 5000 Euro von EAN fließen in die Dreikönigsstiftung. Das Unternehmen will in Neubrandenburg investieren.
NEUBRANDENBURG (AB). Angekündigt hatte es Geschäftsführer Uwe Lüdemann ja schon: Die Firma Energieanlagen Nord (EAN) unterstützt die Dreikönigsstiftung mit 5000 Euro, die Gratulanten anlässlich der Jubiläumsfeier zum 20-jährigen Bestehen des Unternehmens gespendet haben (wir berichteten). Gestern waren Rainer Prachtl und Manfred Dachner vom Dreikönigsverein bei Lüdemann, um sich zu bedanken – mit Wein vom Weingut Dreikönigshof am Rhein.

Dank


Rainer Prachtl (links) und Manfred Dachner (rechts) bedankten sich bei EAN-Geschäftsführer Uwe Lüdemann für die großzügige Spende für die Hospizarbeit.

@ www.nordkurier.de