Sonntag, 26. Juni 2011

SPD-Bürgersprechstunde in der Oststadt

dachner
Neubrandenburg. Eine thematische Bürgersprechstunde zum Thema „Verbraucherschutz“ führen SPD-Landtagskandidat Manfred Dachner (parteilos), Kreisvorsitzender Michael Stieber und Ratsherr Frank Münzberger am Dienstag, dem 28. Juni 2011, in den Räumlichkeiten des städtischen Pflegeheims „Max Adrion“, Ameisenweg 19, zusammen mit Rechtsanwältin Anja Schewe durch.muenzbergerstieber
Bürgerinnen und Bürger können sich zwischen 12 und 13 Uhr mit Fragen, Anregungen und Problemen an die Genannten wenden.

Samstag, 25. Juni 2011

LEUTE HEUTE - Gespendet

nb_110625_dachner_psv
Das Benefizkonzert der Polizeiinspektion im HKB Neubrandenburg war auch in diesem Jahr wieder Bühne für gute Taten. Die Einnahmen aus der gut besuchten Veranstaltung wurden für gemeinnützige Zwecke gespendet. Siegfried Stang, Leiter der Polizeiinspektion, überreichte einen Scheck über 1500 Euro an Professor Holger Lode von der Greifswalder Universitätsklinik. Das Geld kommt der vierjährigen Katja aus Kiew zu Gute, die unter einer aggressiven Krebserkrankung leidet. Einen weiteren Scheck über 1500 Euro überreichte Stang an Manfred Dachner als Vertreter des Polizeisportvereins 90. Dachner zeigte sich vom Schicksal der Vierjährigen so berührt, dass er gleich 500 Euro aus dieser Spende an Lode weiterreichte.

Backstein für „Mutter Courage“

nb_110625_jahresempfang1PREIS Der SPD Kreisverband zeichnet drei Viertorestädter für ihr ehrenamtliches Engagement aus. Der Preis soll auch andere anspornen, mit zu gestalten.

VON INGMAR NEHLS
NEUBRANDENBURG. Beim Jahresempfang der SPD erklärte Landtagskandidat Manfred Dachner für die Gäste der CDU, was es mit den sozialdemokratischen Werten auf sich hat. „Sozialdemokrat ist jemand, der fromm lebt und nicht weiß, dass er dafür in den Himmel kommt“, sagte Dachner in seiner Laudatio für eine Preisträgerin des roten Backsteins. Ursula Lehmann hätte laut Dachner genau dies ein Leben lang getan. „Sie hat tausende Kinder von der Straße geholt und ihnen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung ermöglicht. Für mich ist sie die Mutter Courage der Viertorestadt“, sagte Dachner und die fast zu Tränen gerührte Ursula Lehmann nahm den Preis für ihr ehrenamtliches Engagement beim PSV von Manfred Dachner und Erwin Sellering entgegen.

Spende


Benefizkonzert der Polizeiinspektion im HKB Neubrandenburg. Einen Scheck über 1500 Euro überreichte Siegfried Stang, Leiter der Polizeiinspektion, an Manfred Dachner als Vertreter des Polizeisportvereins 90.

Montag, 20. Juni 2011

2000 Euro für vierjährige Katja

dachner
NEUBRANDENBURG (JSP). Das traditionelle Wohltätigkeitskonzert der Polizeiinspektion (PI) Neubrandenburg hat insgesamt 3000 Euro an Spenden erbracht. Ein Betrag von 2000 Euro kommt der vierjährigen Katja aus Kiew zu Gute, die sich wegen einer Krebserkrankung an der Greifswalder Uniklinik einer kostenintensiven Spezialbehandlung unterziehen muss. Ursprünglich hatte PI-Chef Siegfried Stang an den Greifswalder Professor Holger Lode einen Scheck in Höhe von 1500 Euro übergeben. Eine Spende in gleicher Höhe sollte der Polizeisportverein (PSV) erhalten. Angesichts des schweren Schicksals des Kindes entschloss sich PSV-Vertreter Manfred Dachner, aus der Spende an den Verein 500 Euro für Behandlung des Mädchens an die Uniklinik weiter zureichen.

Samstag, 4. Juni 2011

SPD-Bürgersprechstunde in der Südstadt

stieber
dachnerNeubrandenburg. Kreisvorsitzender Michael Stieber und Landtagskandidat Manfred Dachner (parteilos) führen am Dienstag, dem 7. Juni 2011, in den Räumlichkeiten des Stadtverbandes der Volkssolidarität (Am Anger 28) ihre monatliche Bürgersprechstunde in der Südstadt durch.
In der Zeit von 11.00 bis 12.00 Uhr können sich Bürgerinnen und Bürger mit Fragen, Anregungen und Problemen an die beiden Stadtvertreter wenden.

Freitag, 3. Juni 2011

Prinzessinnen halten Hof an der Vierrademühle

dachnerKINDERTAG Vereine, Schulen und Kitas sorgen für viel Spaß mit Spielen, Bastelstraßen und Musik.

NEUBRANDENBURG (RW). Bunte Kreidebilder auf Gehwegen, Luftballons an jeder Ecke, Musik von Schulhöfen und Kita-Spielplätzen – überall in der Viertorestadt und besonders an der Hintersten Mühle und auf dem Vierrademühlenhof feierten die Mädchen und Jungen gestern ihren Ehrentag. Zum Nachmittag sogar in schönstem Sonnenschein. Der und die Steppkes von mehreren Kitas sorgten für heitere Stimmung auf dem Mühlenhof am Engelsring, wo Clown Dagos Liedtheater mit seinem jungen Publikum „Die Reise ins Niemehrmeckerland“ antrat. Die Aktion Vierrademühle sorgte bei ihrem schon 6. Kinderfest für viel Abwechslung. Während die Trommelgruppe der Hochschule den Auftakt gab, hieß es gleich nebenan auf der Jahnstraße „Wasser marsch!“. Zukünftige Feuerwehrleute durften einmal an die Spritze. Beliebt wie immer besonders bei den Mädchen, die allzugern allesamt Prinzessinnen wären, das Kinderschminken mit den „Hoffriseuren“ und dem „Lichthof“. Torsten Zelm formte Luftballons, die Kinder konnten basteln, malen, Büchsen werfen und mehr.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Kindertag



Kindertag - Der Chor der Lebenshilfe-Kita eröffnete das Kinderfest in der Einsteinstraße, das die Kinder gemeinsam mit der Polizei feierten.
FOTO: R. WEHDEN @ www.nordkurier.de


Dirigent Dachner